Music-Pics

Termine & Berichte

Galerie

sonstige Fotografie

Links

Startseite Impressum Kontakt Facebook

Vorankündigungen

Kraftklub 26.10.2017 Hannover


KRAFTKLUB
"KEINE NACHT FÜR HANNOVER" TOUR 2017
Support: Gurr
Donnerstag 26.10.2017 Swiss Live Hall/Hannover
Beginn 20:00 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)
Webseite Kraftklub
Webseite Hannover Concerts

Das große K brennt:

Mit „Keine Nacht für Niemand“ erscheint am 2. Juni 2017 das bislang vielseitigste Album der Band aus Karl-Marx Stadt. Damit aber nicht genug der Vorfreude: Kraftklub kündigen für den Herbst eine große Tour zum neuen Album an. Endlich wieder eine Kraftklub Tour. Augenringe bis zum Kinn, Aschfahle Haut, hunderttausend Kilometer: Keine Nacht für Niemand! Drei Wochen lang Ruhestören und Erdbeben auslösen.

Wenn am 2. Juni das dritte Kraftklub-Album „Keine Nacht für Niemand“ erscheint, ist der Titel nicht nur eine Anspielung auf den wenigen Schlaf der vergangenen Jahre, sondern auch ein Ausblick auf noch mehr durchwachte Nächte im kommenden Herbst. Es geht zurück auf die Straße! Felix, Till, Karl, Steffen und Max wollen die neuen Songs endlich mit ihren Fans teilen und kündigen ihre große „Keine Nacht für Niemand“-Tour für diesen Herbst an. Zuvor war Kraftklub eine besondere Karriere gelungen: Wie fünf gute Freunde aus Chemnitz 2012 mit ihrem Debütalbum „Mit K“ die komplette Republik aufmischten, das gab einem den Glauben an die anarchische Kraft guter Pop-Erzählungen zurück. Seitdem haben Kraftklub ausverkaufte Tourneen und umjubelte Headliner-Shows auf Festivals gespielt. Ihre Musik wurde mehrfach mit Gold und Platin ausgezeichnet. Die Band etablierte mit dem Kosmonaut ein eigenes Festival und veröffentlichte mit „In Schwarz“ ein weiteres Nummer-eins-Album.

Monatelang haben Kraftklub nun an ihrem dritten Album gearbeitet. Der Einsatz hat sich gelohnt: „Keine Nacht für Niemand“ ist genau das zeitgeistig-politische Album, auf das man in diesen Tagen gewartet hat. Zwischen Euphorie und Aufruhr, Liebe und Depression, Galligkeit und fein ausziseliertem Humor treffen Kraftklub die alte Tante Zeitgeist genau zwischen die Augen. Die erste Single aus dem Album, „Dein Lied“, stellten Kraftklub mit einem ambitionierten Langzeit-Video vor: Über mehrere Stunden konnten die Fans über Facebook-Live einen kontinuierlichen
Handlungsstrang verfolgen, an dessen Ende das große K brannte. Und das ist nun auch die Vorgabe für einen besonderen Herbst: Kraftklub haben lange genug im Proberaum und im Studio gesessen. Sie wollen endlich wieder raus in den Tourbus, auf die Straße und in die Arenen, um die neuen Songs mit denen zu teilen, die am wichtigsten sind: ihren Fans.

Fotocredit: Philipp Gladsome

Quelle: Hannover Concerts

Kaya Yanar 27.10.2017 Hannover


KAYA YANAR
PLANET DEUTSCHLAND TOUR 2017
Freitag 27.10.2017 Swiss Live Hall/Hannover
Beginn 20:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)
Webseite Kaya Yanar
Webseite Hannover Concerts

Kaya Yanar und sein ganz persönlicher Planet Deutschland

Kaya Yanar ist wieder da! Nicht, dass er wirklich weg war, aber ab Frühjahr 2016 kann man Kaya Yanar mit seinem brandneuen Programm „Planet Deutschland“ live erleben. Hautnah und wie immer in Höchstform. Im Gepäck hat Kaya selbstverständlich auch wieder neue Erlebnisse von seinen Reisen! Die exotischsten Einwohner überhaupt fand der Meister der Dialekte und Akzente dabei in Europa zwischen Flensburg und Oberammergau: die

Deutschen. Genauer gesagt: die Bajuwaren, Schwaben, Hanseaten, Rheinländer, Sachsen…

Der Weltenbummler unter den Komikern hat viele Länder bereist und musste schon so einige Kulturschocks verdauen, aber „Planet Deutschland“ fasziniert ihn noch am meisten. Kaya kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Wieso gelten wir Deutsche eigentlich als ordentlich, rennen aber chaotisch ins Flugzeug rein und raus? Wieso gelten wir Deutsche als höflich und diplomatisch, rasten aber auf der Autobahn vollkommen aus?

Warum lieben wir Deutsche das Mineralwasser so sehr? Und müssen es immer mixen?

Apfelschorle, Weinschorle, Bierschorle… Und überhaupt: Warum trinken die Kölner ihr Kölsch aus einem 0.2l Glas, die Bremer ihr Pils aus einem 0.33l Glas und die Bayern trinken nix unter einem Liter? Und warum schaut ganz Deutschland an Silvester „Dinner for one“? Und was hat das mit Silvester zu tun?

Klar, dass er all seine schrägen Erlebnisse und Eindrücke teilen muss – mit seinen Fans, die sich sicherlich in der einen oder anderen Geschichte wiedererkennen. Es wird schnell, witzig und spontan mit dem besten Kaya Yanar aller Zeiten. Einfach Unterhaltung der Güteklasse A! Kommst Du, Guckst Du, Lachst Du!

Quelle: Hannover Concerts

Chris Rea 28.10.2017 Hannover


CHRIS REA
"ROAD SONGS FOR LOVERS" TOUR 2017
Samstag 28.10.2017 Kuppelsaal(HCC) Hannover
Beginn 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Webseite Chris Rea
Webseite Hannover Concerts

Chris Rea mit neuem Album und Klassikern unterwegs

Einen Zeitraum von fast 40 Jahren umfasst die Karriere von Chris Rea, der immer seiner eigenen künstlerischen Vision gefolgt ist. Der Sänger mit der rauchigen Stimme und Weltklasse-Gitarrist bahnte sich einen musikalischen Weg zwischen Rock, Pop, Latin und seinen Blues-Wurzeln. Mehr als 30 Millionen Tonträger machen ihn zu einem der erfolgreichsten britischen Rock-Protagonisten. Im Oktober/November präsentiert Chris Rea seine „Road Songs for Lovers“ auf einer Europa-Tour, die ihn auch nach Deutschland und Österreich führt. Vom 13. Oktober bis 3. November gastiert er mit den Songs seines gleichnamigen neuen Albums und vielen Klassikern in 13 Städten.

Obwohl in der Rock-Musik verankert, empfand sich Chris Rea immer eher als Individualist. Musiker und Maler, Blues-Aficionado und bekennender Motorsport-Narr, Filmemacher und klassisch beeinflusster Komponist, all diese Attribute treffen auf den vielseitigen und sympathischen Außenseiter zu. Jetzt meldet sich Chris Rea zurück mit einem Album großartiger Rock-Balladen, das erneut seine besten Eigenschaften offenbart: Eine einzigartige Stimme und herausragende Songschreiber-Qualitäten. Die Fans dürfen sich auf die neuen Road Songs ebenso freuen wie auf Bestseller wie „On The Beach“, „Let’s Dance“, „Julia“, „Josephine“, „Stainsby Girls“, „Looking For The Summer“, „Stony Road“, „I Can Hear Your Heart Beat“ und das legendäre „Road to Hell‘.

Der Meister sparsamer Gesten und weniger Worte verstand es stets, jenseits von Mainstream und modischen Trends zu überzeugen. Der „wunderbare Songschreiber und begabte Blues-Sänger“ (FAZ) aus der englischen Industriestadt Middlesbrough traf gerade im deutschsprachigen Raum auf besondere Resonanz. Hier wurde man bereits in den Achtzigern auf ihn aufmerksam, bevor er mit Alben wie „Shamrock Diaries“, „Dancing With Strangers“ und „Road to Hell“ internationale Akzeptanz erlangte. Mit „King Of The Beach“ schlug Chris Rea eine verfeinert-elegante Richtung an, die auch „Auberge“, „God’s Great Banana Skin“ und „Espresso Logic“ auszeichnete.

Die CDs „Stony Road“, „The Blue Jukebox“, „Blue Guitars“ oder „The Return Of The Fabulous Hofner Bluenotes“ offenbarten ein anderes Spektrum. Sie wurden als „Sternstunden des Bluesrock“ gewürdigt. Neue Wege beschritt er mit dem „Santo Spirito Project” bestehend aus drei CDs und zwei Filmen, bei denen er selbst für Drehbuch und Regie verantwortlich zeichnete.

Chris Rea schöpft Kraft und Inspiration aus dem Privaten, einem harmonischen Familienleben. „Ich war nie ein Rock- oder Popstar im herkömmlichen Sinne“, bekennt der Interpret. „Und all die Erkrankungen haben mir die Chance gegeben das zu tun, was ich immer mit Musik tun wollte, mich auf das zu konzentrieren was mich wirklich interessiert!“

Nun hat die Leidenschaft Chris Rea wieder gepackt und er kehrt mit seinem Song-Kanon dorthin zurück, wo er die Publikumsresonanz am direktesten spürt, auf die Bühne.

Quelle: Hannover Concerts