Music-Pics

Termine & Berichte

Galerie

sonstige Fotografie

Links

Startseite Impressum Kontakt Facebook

Vorankündigungen

Ideen Expo 10.-18.06.2017 Hannover


Ideen Expo 2017
Samstag 10.06.2017 bis
Sonntag 18.06.2017 Messegelände/Hannover
Beginn 09:00 Uhr / Ende 18:00 Uhr
Webseite Ideen Expo

Die IdeenExpo wurde 2007 ins Leben gerufen. Ziel ist es, Schüler für naturwissenschaftliche und technische Berufe zu begeistern. Inzwischen hat sich aus der Veranstaltung Deutschlands größtes Jugend-Event für Naturwissenschaften und Technik entwickelt, das alle zwei Jahre stattfindet.

Das Konzept

Die IdeenExpo steht für eine deutschlandweite, gelungene Kooperation von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zur Förderung des Fachkräftenachwuchses. Als Veranstaltung ist sie wegen ihrer Vielfalt an Ausstellern, Exponaten, Bühnenshows, Workshops und einem unterhaltsamen Live-Programm bei den Besuchern beliebt.

Ziel der IdeenExpo ist es, fundierte Wissensvermittlung mit einem hohen Spaßfaktor zu verbinden. Gerade junge Besucher können spannende Entdeckungen machen und bekommen so die Gelegenheit, Naturwissenschaften und Technik hautnah aus einer neuen Perspektive zu entdecken. Das breite Angebot an Themen auf der IdeenExpo bietet jungen Menschen einen Kompass zur persönlichen Berufsorientierung.

Aussteller sind Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Schülergruppen.

Ein besonderer Fokus wird auf den Bereich Berufsorientierung gelegt, die Besucher erhalten von Institutionen, Verbänden, Kammern und Unternehmen viele Informationen zum Einstieg in technische Berufe.

Das Herzstück der IdeenExpo sind Exponate mit Erlebnischarakter. „Lernen mit allen Sinnen“ – nach diesem Kriterium werden die Exponate und Mitmach-Stationen ausgesucht
Eine Vielzahl von Workshops ermöglicht in Kleingruppen eine vertiefte Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen und technischen Themen.
Im ClubZukunft erhalten interessierte Jugendliche, sowie Lehrer und Eltern Informationen und Hilfestellungen zum Einstieg in das Berufsleben. Dabei helfen ihnen Institutionen, Verbände, Kammern und Unternehmen. Informationen zu akademischen Bildungswegen und zu Ausbildungsberufen stehen gleichermaßen auf dem Programm. Eine Internetplattform wird den aufgenommen Dialog nachhaltig auch nach der Veranstaltung fortsetzen.
Ein umfassendes Live-Programm rundet das Angebot des Jugend-Events ab - mit spannenden Wissenschaftsshows, Experimentalvorträgen, einem Bewegungsparcours sowie einem Abendprogramm mit bekannten Bands und Interpreten.

Durch die Kombination von fundierter Ansprache auf Augenhöhe und hohem Spaßfaktor schafft es die IdeenExpo, Interesse und Motivation für Ausbildungs-, Forschungs- und Arbeitsmöglichkeiten in technischen und naturwissenschaftlichen Berufsfeldern zu wecken.
Mach doch einfach

Ein neues Motto gibt es für die IdeenExpo 2017 natürlich auch, nämlich: „Mach doch einfach!“ Die Botschaft: Probier‘ die Berufe auf der IdeenExpo aus! Mach mit! Nimm deine berufliche Zukunft aktiv in die Hand! Das neue Motto passt auch bestens zu den MINT-Berufen: Gerade in den Bereichen der Naturwissenschaften, Technik, Informatik und Mathematik geht es darum, zu tüfteln, zu forschen und auszuprobieren. Die IdeenExpo möchte die Hemmschwellen senken und meint: Trau‘ dich, mach‘ doch einfach!

Quelle: Ideen Expo

Culcha Candela&Glasperlenspiel 16.06.2017 Hannover


Culcha Candela &
Glasperlenspiel @Ideen Expo 2017
Support: Lionshead
Freitag 16.06.2017 Messegelände/Hannover
Beginn 18:30 Uhr
Webseite Ideen Expo

Culcha Candela
Mit ihrer Mischung aus Reggae, HipHop, Pop und Dancehall stürmen sie seit mittlerweile 15 Jahren regelmäßig die Charts. „Hamma!“, „Ey DJ“, „Monsta“, „Move It“, „Berlin City Girl“, „Wildes Ding” oder „La Noche Entera” werden das Plaza-Gelände rocken.

Glasperlenspiel
Das Electro-Pop-Duo kommt mit ganzer Band nach Hannover. Schon auf ihrem aktuellen Album „Tag X“ zeigten Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg ihren neuen Sound. Der Song „Geiles Leben“ schoss bis an die Spitze der Charts, wurde dreifach mit Gold ausgezeichnet und hat bis heute mehr als 125 Millionen Video- und Audiostreams.

Lions Head
Opener des Abends ist Ignacio Uriarte, besser bekannt als Lions Head. Mit den Songs „When I Wake Up“ und „See You“ gelang dem gebürtigen New Yorker der Durchbruch. Sein Debüt-Album „LNZHD“ widmete er ganz und gar seinen Lieblingsthemen: Frauen und der Moment, in dem man sich verliebt.

Quelle: Ideen Expo

Cro 17.06.2017 Hannover


Cro@Ideen Expo 2017
Support: SAM und Bausa
Samstag 17.06.2017 Messegelände/Hannover
Beginn 18:50 Uhr
Webseite Ideen Expo

Cro
Der Rapper mit der Panda-Maske kommt! Alle seine drei bisher veröffentlichten Alben – „Raop“, „Melodie“ und das aktuelle Live-Album „MTV Unplugged“ – schossen bis auf Platz eins der Charts. Nummer-Eins-Hits feierte er auch mit den Songs „Whatever“, „Traum“ und „Bye Bye“. Auf die IdeenExpo bringen Cro und seine Band natürlich auch Hits wie „Easy“, „Du“, „Einmal um die Welt“ und „Bad Chick“ mit.

SAM
Die Brüder Samson und Chelo stellen die Songs ihres neuen Albums „Kleinstadtkids“ mit dem Hit „Frei“ vor. Die beiden rappen über zwischenmenschliche Beziehungen, dem Ablegen von Zukunftsängsten und natürlich über die Liebe zur Familie, zu einer Frau oder zum Heimatort.

Bausa
Newcomer in der Deutschrap-Szene gibt es viele – aber nur wenige hinterlassen einen solch gewaltigen Eindruck wie Bausa. Im April erscheint das Debütalbum des Stuttgarters, der bereits unter anderem in Songs von Haftbefehl und Sido zu hören war und mit „Baron“ im Januar seine erste Single veröffentlichte.

Quelle: Ideen Expo

Zucchero 20.06.2017 Hannover


ZUCCHERO
"BLACK CAT WORLD" TOUR GERMANY 2017
Dienstag 20.07.2017 Gilde Parkbühne/Hannover
Beginn 19:30 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)
Webseite Zucchero
Webseite Hannover Concerts

ZUCCHERO “SUGAR” FORNACIARI
Black Cat World Tour Germany 2017

Großer Open-Air-Festival-Sommer mit dem italienischen Weltstar:
11 weitere Konzerte in Deutschland im Juni / Juli 2017 bestätigt.
Aktuelles Platinalbum „Black Cat“ im Handel erhältlich.

Nach den erfolgreichen Arena-Shows im Herbst 2016 setzt der italienische Bluesmusiker Zucchero seine Black Cat World Tour Germany 2017 mit 11 Konzerten im Juni/Juli 2017 in Deutschland fort. Die deutschen Fans können sich auf einen tollen Open-Air-Sommer freuen – mit einer der hochkarätigsten Live-Bands überhaupt.

Zu sagen, es gäbe nur wenige kontinentaleuropäische Musiker, die unter angloamerikanischen Top-Kollegen einen derartigen Respekt genießen wie Zucchero „Sugar“ Fornaciari, kurz Zucchero, wäre ein Understatement. Denn genau genommen ist niemand außer ihm so hoch angesehen. Und so erfolgreich: Im Verlauf seiner über 30-jährigen Karriere hat Zucchero mehr als 60 Millionen Alben verkauft und erreichte alleine in seiner italienischen Heimat 13 Mal Platz eins der Charts. Über die Jahre arbeitete er unter anderem mit Sting, Eric Clapton, Miles Davis, Ray Charles, BB King, Iggy Pop und Luciano Pavarotti. Er trat auf Einladung von Queen beim Tribute-Konzert für Freddie Mercury auf, war für einen Grammy nominiert, gastierte als erster westlicher Musiker nach dem Fall der Mauer im Kreml, spielte 2012 vor 100.000 Leuten in Havanna, Kuba.

Man könnte das ewig so weiterführen. Allerdings geht es Zucchero nicht um Namedropping und Rekorde, es geht ihm um Musik. Und so sind es auch zuerst seine große Leidenschaft und musikalische Expertise, die ihm den besonderen Respekt vieler Kollegen einbringen. Wenn Zucchero ruft, kommen die größten Stars der Welt diesem Ruf gerne nach, um ihren alten Freund zu unterstützen. Und Zucchero selbst macht eben gerne mit guten Kollegen zusammen Musik, es ist sein Leben.

Alleine die Kollaborateure seines aktuellen Platinalbums »Black Cat« sprechen diesbezüglich Bände: Produziert hat Zucchero das Werk mit drei der renommiertesten US-Produzenten aller Zeiten, nämlich Don Was (Rolling Stones, Iggy Pop u.a.), Brendan O’Brien (Bruce Springsteen, Pearl Jam u.a.) und T Bone Burnett (Bob Dylan, Elvis Costello u.a.). Bei zwei Songs unterstützte Ex-Dire-Straits-Mann Mark Knopfler Zucchero an der Gitarre, den Song »Streets Of Surrender (S.O.S.)« schrieb er gemeinsam mit keinem Geringeren als Bono von U2.

Das ganze Jahr über hat Zucchero das neue Album nun im Rahmen einer umjubelten Welt-Tournee vorgestellt. Höhepunkte gab es viele, aber natürlich war es für den Italiener ein besonderes Highlight, sein Programm an elf ausverkauften Abenden in der Verona Arena aufführen zu dürfen. Dass »Black Cat« ein besonderes und außergewöhnliches Album ist, war auch bei den Deutschland-Konzerten zu spüren. So präsentierte Zucchero im Rahmen von sechs grandiosen Arena-Shows ein quasi dreigeteiltes Mega-Programm, in dessen Rahmen er Ausflüge in sämtliche Phasen seiner Karriere unternahm.

Zucchero-Konzerte, das wurde bei dieser Gelegenheit erneut klar, sind das Gegenteil der heute so beliebten, von vorne bis hinten durchchoreografierten Inszenierungen ohne Überraschungspunkte. Nicht zuletzt übrigens, weil Zucchero ein Mann ist, der jedes Geläuf beherrscht. Musik ist bei ihm eine internationale Sprache, Zucchero verehrt die italienischen Cantautori ebenso wie Rock-Musik, Soul, Gospel, Folk. Seine größte Liebe aber ist der Blues, er ist die Basis all seines Tuns.

Insofern ist es mehr als nur eine gute Nachricht, dass Zucchero im Juni/Juli 2017 auf deutsche Bühnen zurückkehrt. In Rüsselsheim, Halle (Saale), Schwerin, Hannover, Berlin, München, Bonn, Regensburg, Salem, Tüßling und Tübingen wird der Musiker im Rahmen von Festivals und eigenen Open-Air-Auftritten abermals sein aktuelles Programm präsentieren, also auch seine zahlreichen Hits wie «Baila», «Diavolo In Me«, «Miserere» oder «Senza Una Donna».

Und natürlich werden ihm dabei abermals jene einmaligen Musiker zur Seite stehen, die bereits die letzten Konzerte zu einem Fest für Kritiker und Fans werden ließen. Die Zucchero-Band besteht aus nicht weniger als 13 Ausnahmekönnern, die allesamt zu den Besten ihres Fachs zählen. Der Hammond-Virtuose Brian Auger etwa ist nicht weniger als eine Legende, hinzu kommen Spitzenleute wie die Gitarristin Kat Dyson (u.a. Prince), die Schlagzeugerin Queen Cora Dunham (Beyoncé, Maceo Parker) sowie der Bassist und musikalische Direktor Polo Jones (Eric Clapton, Ray Charles u.a.). Den deutschen Fans steht ein spektakulärer Open-Air-Sommer ins Haus!

Quelle: Hannover Concerts

Guns NŽ Roses 22.06.2017 Hannover


GUNS N‘ ROSES
NOT IN THIS LIFETIME TOUR
Special Guests: Killing Joke, Phil Campbell and the Bastard Sons
Donnerstag 22.07.2017 Messegalände/Hannover
Beginn 18:10 Uhr (Einlass 15:30 Uhr)
Webseite Guns N´Roses
Webseite Hannover Concerts

Guns N‘ Roses stürmen nach Europa
Open Air-Konzerte in Zürich, München, Hannover und Wien

Rekordbrechende Not In This Lifetime Tour


Die wiederauferstandenen Guns N‘ Roses stürmen nach ihrem massiven Erfolg in Nord- und Südamerika jetzt nach Europa. Die rekordbrechende Not In This Lifetime Tour der legendären Rockformation macht im Juni/Juli u.a. in Zürich (07.06.), München (13.06.), Hannover (22.06.) und Wien (10.07.) Station.

Bisher hat die Rückkehr der gefeierten Band mit ihren Originalmitgliedern Axl Rose, Slash und Duff McKagan mehr als zwei Millionen Fans begeistert. Dabei wurde deutlich, dass Einstellung, Einfluss und Emphase von Guns N’ Roses sowie des Rock’n’Roll-Genres insgesamt stärker sind denn je.

Die Gründung von Guns N’ Roses 1985 verlieh der wachsenden Rockszene von Los Angeles entscheidende und unvergleichliche Impulse. Auftritt und Haltung der Band fesselten Fans in aller Welt. Das Bestseller-Debütalbum Appetite For Destruction verkaufte sich global 30 Millionen Mal. Die mit Multi-Platin ausgezeichneten Alben Use Your Illusion I und Use Your Illusion II belegten monatelang die beiden Spitzenplätze der internationalen Charts. Songs wie Sweet Child O’ Mine, Welcome To The Jungle, November Rain und Paradise City oder geniale Interpretationen von Knockin‘ On Heaven’s Door und Live And Let Die elektrisieren nach wie vor ein Millionenpublikum. Mit mehr als 100 Millionen verkauften Alben sowie restlos ausverkauften Open Air-Auftritten und Festivals sind und bleiben Guns N’ Roses eine der wichtigsten und einflussreichsten Bands der Musikgeschichte. Sie gelten als der Maßstab für vehemente Live-Performances.

Bei allen Guns N Roses Open Air-Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz müssen sich die Besucher auf verstärkte Sicherheitsmaßnahmen einstellen. Wegen der anhaltenden möglichen Gefährdung durch Anschläge sind unter anderem zusätzliche Einlasskontrollen erforderlich, die längere Wartezeiten nach sich ziehen können. So werden Metalldetektoren eingesetzt und Bodychecks vorgenommen.

Zur Prävention ist ein Verbot größerer Taschen, Handtaschen, Rucksäcke sowie Helme erforderlich. Ebenso werden die Zuschauer gebeten, auf das Mitbringen von Gegenständen aller Art zu verzichten, die nicht zwingend benötigt werden. Damit sollen im Interesse der Besucher die Kontrollen unterstützt und beschleunigt werden. Lediglich kleine Kosmetiktäschchen und Gürteltaschen werden nach händischer Überprüfung zugelassen. Dies gilt auch für leere Trinkfalttaschen mit einem Fassungsvermögen bis zu 0,5l.

Quelle: Hannover Concerts

Pet Shop Boys 25.06.2017 Hannover


PET SHOP BOYS
"SUPER"
Sonntag 25.06.2017 Swiss Live Hall/Hannover
Beginn 20:00 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)
Webseite Pet Shop Boys
Webseite Hannover Concerts

Pet Shop Boys
Mit „SUPER“ – Zusatzterminen in Deutschland!

Nach dem riesigen Erfolg des ersten Teils ihrer „Super“- Welttournee, die am 21. Oktober 2016 startete, geben die Pet Shop Boys nun weitere Zusatztermine für Deutschland bekannt. Nach den ausverkauften Shows in den USA, Kanada, Deutschland, Holland, Dänemark und Russland startet nun der Vorverkauf für weitere Termine im Juni 2017 in Deutschland. Die Band wird Songs aus ihrer gesamten Karriere spielen wie auch ihr aktuelles Album „Super“ vorstellen.

Die “Super” – Tour designt der langjährigen Pet Shop Boys Designer Es Devlin sowie Choreograph Lynne Page. Die Band arbeitet bei den Live-Arrangements zusammen mit Stuart Price, der das letzte Album Electric im Jahr 2013 produzierte.

Seit über 25 Jahren gelten die Pet Shop Boys als Innovatoren der modernen live Music-Show. Sie waren die ersten, die Multimedia und Theater Elemente in die Produktion einbauten und sie haben mit Derek Jarman, Zaha Hadid und Sam Taylor Johnson zusammengearbeitet.

Super stieg auf #3 der offiziellen U.K. Album Charts ein und ist damit das bereits sechzehnte Album in den Top Ten der U.K. Die erste Single “The Pop Kids” erreichte #1 der Billboard’s U.S. Dance Club Charts. Das Album wurde in London und Berlin geschrieben und beinhaltet 12 neue Tennant/Lowe Kompositionen.

Quelle: Hannover Concerts

System Of A Down 02.07.2017 Hannover


SYSTEM OF A DOWN
Support: Black Peaks
Sonntag 02.07.2017 TUI-Arena/Hannover
Beginn 20:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)
Webseite System of a Down
Webseite Hannover Concerts


System Of A Down wieder in Deutschland!
Nach zwei Jahren Live-Pause zurück - im Juni/Juli 2017 live in Zürich, Berlin, Hamburg und Hannover

System Of A Down, Initiatoren des Alternative Metal, kehrten 2011 nach fast fünfjähriger Pause auf die Konzertbühnen der Welt zurück und nahmen die Fans im Sturm. Trotz interessanter Soloprojekte einzelner Bandmitglieder blickte die Rockwelt gespannt auf das Comeback des armenisch-amerikanischen Wirbelsturms aus Beat-Feuerwerken, peitschenden Riff-Attacken und höchster künstlerischer Eigenständigkeit. 2015 konnte man das Quartett erneut weltweit auf den großen Konzertbühnen erleben, Anlass für diese Tournee war ein nachdrückliches politisches Anliegen: „Wake Up The Souls!“. Mit lautem Protest machte die Band auf den Völkermord an den Armeniern vor 100 Jahren aufmerksam. Nun wird auf den Online-Musikdiensten fleißig über ein neues Album spekuliert, das auf den mittlerweile elf Jahre alten Vorgänger „Hypnotize“ folgen soll. Laut vielen Fachmedien spreche die Band derzeit darüber, wieder ins Studio zu gehen. Unlängst final bestätigt wurden bereits vier Konzerte in der Schweiz und Deutschland für das kommende Jahr: Zwischen dem 1. Juni und dem 2. Juli gastieren System Of A Down in Zürich, Berlin, Hamburg und Hannover.

Seit Mitte der 90er bestimmen die aus Kalifornien stammenden System Of A Down an federführender Stelle die Geschicke und stilistischen Entwicklungen harter Rockmusik in bedeutsamer Weise. Keine andere Band agiert mit den zahlreichen Stilistiken zwischen Heavy Metal, Punkrock, Hardcore und Alternative Rock derart virtuos und bezugsoffen. Mit ihrem wilden Mix aus maschinengewehrartigem Stakkato-Riffing im Kontrast zu elegisch-psychedelischen Momenten schufen sie einen Stil, für den die Musikwelt den Begriff ‚Alternative Metal’ kreierte. Dutzende Bands sind System Of A Down seither auf ihren Spuren gefolgt.

Und doch bleiben System Of A Down einzigartig, denn die vier armenischstämmigen Mitglieder verquicken ihre raumgreifende Musik zusätzlich mit folkloristischen Elementen ihrer Heimat. Hierbei arbeiten sie mit ungewöhnlichen Instrumenten wie Mandoline, Bouzouki oder Sitar. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal findet sich in ihrer politischen Agitation: In fast allen ihren Texten finden sich deutliche Anklagen gegen gesellschaftliche Missstände, politisches Fehlverhalten, Massenmedien und historische Gräueltaten.

Mit dieser durchaus brisanten musikalisch-textlichen Mischung erspielten sich Sänger/Keyboarder Serj Tankian, Gitarrist/Sänger Daron Malakian, Bassist Shavarsh „Shavo“ Odadjian und Drummer John Dolmayan von Anfang an eine bemerkenswert große Fanbasis. Bereits das selbstbetitelte Debütalbum erreichte in den USA 1998 Platinstatus. Drei der vier folgenden Alben „Toxicity“ (2001), „Steal This Album!“ (2002), „Mezmerize“ und „Hypnotize“ (beide 2005) stiegen auf Platz eins der Billboard Charts ein. Auch in England, Australien, Deutschland, Kanada und der Schweiz landeten ihre Alben immer wieder auf der Spitzenposition. Singles wie „Chop Suey!“, „Aerials” oder „B.Y.O.B.“ stießen trotz ihrer atemberaubenden Härte weltweit in oberste Chartregionen vor. Der Gewinn eines Grammys, eines Echos und eines MTV Europe Music Awards sowie der Verkauf von mehr als 40 Millionen Alben weltweit untermauerten ihren konstanten Erfolg.

Ende 2005 gaben die Mitglieder bekannt, System Of A Down eine „unbefristete Kreativpause“ zu gönnen, die in produktivster Weise genutzt wurde. Tankian veröffentlichte fünf hochspannende Soloalben und startete gemeinsam mit Rage Against The Machine-Gitarrist Tom Morello die politische Aktionsplattform ‚Axis of Justice’. Malakian und Dolmayan arbeiteten an ihrem Nebenprojekt Scars On Broadway. Zwei Plattenlabels sowie ein Comicverlag boten zusätzliche kreative Freiräume. 2011 kehrten System Of A Down endlich zurück, weil sie „wieder gemeinsam live spielen wollten“, wie Tankian erklärte.

Quelle: Hannover Concerts

Wacken Open Air 03.08.-05.08.2017 Wacken


Wacken Open Air 2017
03.08. bis 05.08.2017 - Wacken
Webseite Wacken Open Air

Alle Jahre wieder stellt sich die Wackengemeinde die Frage: "Rain or Shine". Um diese Diskussion ein für allemal zu beenden, rufen wir ganz einfach "Shrain" aus!

Seien wir doch mal ehrlich, ein gesundes Maß an beidem wäre doch ideal...
Wacken ohne Schlamm geht nun mal nicht, aber so kalt und nass, wie die letzten zwei Jahre muss es nicht schon wieder werden.

Um die Geschichte etwas zu lenken, hat die W:O:A-Crew das Infield mit Drainagerohren bestückt.
Immerhin hat Holger Hübner wörtlich kundgegeben "das niemand Angst haben muss, dass es dann keinen Matsch mehr gibt".
Ein Mann, ein Wort!

Damit das Infield nicht ganz so trocken wird, wurde bei den Erdarbeiten gleich noch eine Bierpipeline verlegt - Geile Idee, Hut ab!

Was gibt´s denn sonst noch so neues auf dem Acker?
Tatsächlich so einiges.

Eigentlich wurde nur für die Party Stage nach einem neuen Namen gesucht. Am Ende fanden die drei größten Bühnen einen neuen Slogan.
Getreu dem Motto "Faster, Harder, Louder" heißen nun auch die Bühnen so.
Black Stage = Faster Stage
True Metal Stage = Harder Stage
Party Stage = Louder Stage


Auch sehr cool, das nochmals der Sound auf den drei Hauptbühnen aufgerüstet wird.
Zusätzliche Delay-Lautsprecher versorgen die hinteren Bereiche mit sattem Sound.

Stellt sich die Frage, warum das Festival in diesem Jahr noch nicht ausverkauft ist...
OK, 30€ Aufschlag lässt überlegen.
Aber schaut man sich den Mehrwert an, scheint es auf jeden Fall gerechtfertigt.
Kostet doch die Anreise am Montag oder Dienstag keine Zusatzgbühr mehr, und die Nutzung aller Toiletten, Duschen und Wasserstellen ist auch kostenfrei!

Werfen wir doch mal einen Blick auf die Bands in 2017...

Kracher wie Marilyn Manson, Megaseath, Volbeat, Accept, Amon Amarth und Alice Cooper machen das W:O:A besonders, Klassiker wie Avantasia, Kreator, Rage und Grave Digger machen es liebenswert.
Immer wieder interessant sind natürlich auch die "Oldies" wie Status Quo, Europe oder auch die Boomtown Rats.
Bei weit über 120 Bands dürfte wie gewohnt für jeden etwas dabei sein!

Das komplette und stets aktuelle Line-Up findet Ihr auf der W:O:A Seite: www.wacken.com
Und was bleibt zum Schluss?

"Shrain" - wir sehen uns!